Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Das Themenarchiv (Update 11.8.16)  rauskuck-Archiv (nach Datum)  rauskuck. Was soll das?  rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Donnerstag, 25.8.2016           


Das "Journal Afrique", die tägliche Sendung mit Nachrichten aus Afrika bei TV5 , ist wieder da. Nachdem es vor drei Wochen plötzlich und ohne jeden Hinweis verschwand, wird es seit 23.8. genauso plötzlich und ohne Erklärung wieder gesendet. Seltsame Sitten in Frankreich ... (Bisher kam aber noch nichts für mich Interessantes.)

¤¤¤

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
Afrika
Nigeria

BBC und Euronews berichten über die humanitäre Krise im Nordosten Nigerias und in den Nachbarländern rund um den Tschadsee, Folge des Terrors von Boko Haram. Mehr als zwei Millionen Menschen sind auf der Flucht, davon 1,4 Millionen Kinder. 500.000 Kinder leiden unter schwerer Unterernährung. Bei der BBC berichtet Martin Patience aus Bama. Erschreckende Bilder. - Weil Boko Haram auch gezielt Impfzentren zerstört, ist die Polio erneut ausgebrochen, die eigentlich schon ausgerottet war. Bericht aus Maiduguri von Ahmed Idris (AJE)  ¤

A,B,E

zus.7
               
 Nahost 
Jemen

US-Außenminister Kerry ist zu Besuch in Jiddah und spricht mit den Saudis über den Konflikt im Jemen. Seine Vorschläge für eine Friedensregelung laufen auf eine Kapitulation der Houthi-Rebellen hinaus und dürften den Saudis gefallen. Bei AJE Einschätzungen von Hillary Mann Leverett, die im Gegenteil eine Abkehr von der einseitigen Unterstützung der saudischen Position sieht. Bei PressTV eine neutrale Meldung dazu. Und eine Meldung über den Einsatz von Streumunition im Jemen durch die Saudis.

A,P

zus.9

Irak

Meldungen: die Armee hat nach tagelangen Kämpfen die Stadt Qayyara (65 km südwestlich von Mosul) eingenommen. - AJE meldet außerdem, daß das Parlament den Militärminister al Obeidi absetzen will, wegen Korruptionsvorwürfen. - Bei CNN berichtet Arwa Damon über eine geheime Guerillatruppe der irakischen Armee, die hinter den Linien im ISIS-Gebiet gegen ISIS kämpft, u.a. mit Bombenanschlägen auf die Wohnhäuser von ISIS-Anführern. (Was man auch als Terrorismus bezeichnen könnte.) - Bei PressTV berichtet Altaf Ahmad aus Ramadi. Dort sind in einem Stadtteil die letzten Reste von ISIS zerschlagen worden.

A,C,P

zus.11

         

Syrien  / Türkei

Die türkischen FSA-Kämpfer (die mit ihren Uniformen aussehen wie türkische Soldaten, aber islamistische Parolen brüllen) und die türkischen Panzer rücken von Jarablus weiter ins Kurdengebiet vor, Richtung Al-Bab, das von ISIS kontrolliert wird. Die YPG erklärt erst, sie lasse sich von Erdogan und seinen Verbündeten gar nichts sagen und werde sich nicht aufs Ostufer des Euphrat zurückziehen. Später heißt es, die YPG würde nun doch aus Manbij abziehen. Bilder aus Jarablus in Berichten von Hashem Ahelbarra (AJE) und Mark Lowen (BBC). Ben Wedeman (CNN) berichtet, daß es bei der Einnahme von Jarablus kaum Kämpfe gab, die ISIS-Männer sind einfach ins Hinterland abgezogen. Kämpfe zwischen der türkischen Truppe und der YPG hat es bislang auch nicht gegeben.  ¤

Rußland hat einer zweitägigen humanitären Waffenruhe für Aleppo zugestimmt. Die Rebellen allerdings noch nicht. Bericht bei PressTV. Bei der BBC Einschätzungen von PJ Crowley (Ex-US-Regierungssprecher) dazu und zum Konflikt zwischen Türkei und Kurden.

In Daraya (Vorort von Damaskus) gibt es eine Vereinbarung, daß die Rebellen und ihre Anhänger von dort abziehen können, ohne Waffen. Erste Meldungen bei AJE und PressTV.

Mehr über die Feststellung der UN, wonach sowohl ISIS als auch die Armee Chemiewaffen eingesetzt haben. Bei der BBC Erinnerungen an den Sarin-Einsatz in Ost-Ghouta vor drei Jahren, der meist der Armee zugeschrieben wird (Bericht von Quentin Sommerville). Bei Sky News ein ziemlich propagandistischer Bericht zum Thema. Bei RT ausführliche Infos sowie Einschätzungen von Daoud Khairallah (Professor für Völkerrecht) und Larry Johnson (Ex-Beamter bei CIA und US-Außenministerium), der sich sicher ist, daß die Rebellen hinter den diversen Giftgaseinsätzen stecken.

Auf deutsch nur wenige Berichte. Bei "heute" Roland Strumpf über die "Eroberung" (bzw. Übergabe) von Jarablus, in der Tagesschau Oliver Mayer-Rüth. Beide recht ordentlich. Bei Euronews ein kurzer Bericht. Bei ZDF und ARD Meldungen über die Giftgasvorwürfe der UN, dazu ein informativer Bericht bei Euronews, der als einziger die einzelnen Vorfälle aufzählt.

A,B,C,Sky,RT,P

ht,arj,TS,E

 

 

 

zus.39

zus.7

 

 

 

                
Türkei

Der Konvoi des Parteichefs der oppositionellen CHP, Kilicdaroglu, ist im Kurdengebiet in eine Schießerei zwischen Soldaten und PKK geraten.

E 1

Terror / "Krieg gegen den Terror"

Terror / "Krieg gegen den Terror"

"Drone: Inside the CIA's Secret Drone War" (Teil 2) - Doku von Tonje Hessen Schei über den Drohnenkrieg der USA.  (NNA)*  (Video unterm Link.)   ¤

A 45

Amerikas

Kolumbien

Die Regierung und die FARC-Rebellen haben sich auf einen endgültigen Friedensvertrag geeinigt. Der Bürgerkrieg wird beendet, die FARC übergibt innerhalb von sechs Monaten ihre Waffen an eine UN-Kommission, einige der schlimmsten Kriegsverbrecher von beiden Seiten sollen vor Gericht kommen, für alle anderen gilt eine Amnestie, die FARC bekommt einige Sitze im Parlament garantiert. Das Abkommen muß noch mit einer Volksabstimmung bestätigt werden. Gute und detaillierte Infos bei Euronews.  (Berichte auch bei anderen Sendern, u.a. AJE, BBC, Tagesschau.)

arj,E

zus.5
Ökologie
Natur und Umwelt

Torf für den Gartenbau wird in Deutschland knapp, und der Abbau (jetzt vor allem im Baltikum) zerstört Natur und setzt große Mengen Treibhausgase frei. Im Hankhauser Moor bei Oldenburg gibt es ein Pilotprojekt, Torfmoos von Feldern zu ernten, also als nachwachsenden Rohstoff. Das funktioniert sogar überraschend gut. Allerdings wäre für den derzeitigen deutschen Torfverbrauch eine Anbaufläche von 40.000 ha nötig. 

b&b

5

Mankind & Humanity

Rassismus / Antimuslimismus

In mehreren französischen Badeorten wurde weiblichen Badegästen das Tragen eines "Burkini" verboten. Das ist ein modischer Badeanzug, der Arme, Beine und Haare bedeckt, aber nicht das Gesicht. Das Verbot führt dazu, daß angezogene und bewaffnete Männer (Polizisten) muslimische Frauen dazu zwingen, sich öffentlich auszuziehen. Frauen, die ihren Körper nicht öffentlich zeigen wollen, werden so gezwungen, zu Hause zu bleiben statt schwimmenzugehen. Ein Teil der regierenden Sozialisten, vor allem Premier Valls, sowie die rechten Parteien unterstützen das Verbot, das sie allen Ernstes mit dem Laizismus begründen. Menschenrechtlerinnen und Feministen in mehreren europäischen Städten protestieren dagegen. Am Freitag soll das oberste Verwaltungsgericht darüber entscheiden, ob das Verbot verfassungsgemäß ist. - Diverse sehr interessante Beiträge und drei Stellungnahmen. Bei AJE Imam Amrani ("Guardian") und Emma el Badwy (Religionsexpertin), und bei CNN Kausar Sacranie. Die Modeschöpferin hat den Burkini miterfunden und weist darauf hin, daß er keineswegs ein "religiöses" Kleidungsstück ist. Die Frau, die den ersten Burkini trug, war keine Muslima sondern wollte damit ihre empfindliche Haut vor UV-Strahlung schützen. Der Burkini dient nicht der Unterdrückung der Frauen, sondern gibt strenggläubigen Muslimas (und allen anderen, die nicht gern ihre nackte Haut zu Markte tragen) im Gegenteil eine Möglichkeit, am öffentlichen Leben teilzunehmen. Im heute-journal mal wieder eine brillante Einführung von Claus Kleber, mit Strandfoto aus den 20er-Jahren. In den Tagesthemen ein Bericht aus Berlin (wo es überhaupt keine Probleme mit dem Burkini gibt) und ein wirklich guter Kommentar von Anna Kyrieleis ¤

A,C,arj,TS,
hj,TT,E,NC

 

zus.38

 

               

Frauenrechte

In Deutschland sind Ehen mit Minderjährigen verboten, können als Vergewaltigung bestraft werden. Mit den Flüchtlingen sind etwa 1000 Paare ins Land gekommen, bei denen die Frau noch eine Jugendliche ist. Viele, aber nicht alle, sind Zwangsehen. Für den Rechtsstaat eine heikle Situation - eine generelle Lösung würde neuen Zwang bedeuten. Beitrag und Gespräch mit der Frauenrechtlerin Sabatina James ("Sabatina e.V. - Hilfe für schutzlose Frauen").

hj

8

Roboter

Beitrag über einen neuen Haushaltsroboter aus Italien, den "R1", der zu erschwinglichem Preis z.B. Behinderten im Haushalt helfen soll.

Meldung über den "Octobot", einen Mini-Roboter aus weichem Silikon, der u.a. in der Medizin und bei den allfälligen "Rettungsmissionen" eingesetzt werden soll. Letzteres ein verklausulierter Hinweis auf militärische Aufgaben.

E

B

2

1/2

Interessen

Satire, Parodie, Kabarett

Bei "Extra3" führt Christian Ehring ein köstliches Gespräch mit "Sigmar Gabriel" (Parteichef der Mittelfingerpartei) der u.a. sehr schön erklärt, was Infrastruktur ist. Und ein paar neue wahnwitzige Zitate von Donald Trump sowie ein Foto, das ganz ernsthaft (nicht lachen!) die Bescheidenheit dieses wunderbaren Mannes und seiner vorbildlichen Familie demonstriert. (Der Löwe ist vermutlich echt.)  ¤

Extra3 (ARD)

9

         

Wissenschaft

Bei TS24 noch ein recht ordentlicher Beitrag zur Entdeckung von Proxima B, mit Erläuterungen von Ansgar Reiners, einem der an der Entdeckung beteiligten Astronomen. Leider auch hier kein Hinweis auf die Radialgeschwindigkeitsmethode und ihre begrenzten Aussagen. (Schluß fehlt leider.)

TS24

4

     *(NNA) = Noch nicht angekuckt                                      erstellt am 26.8.16  um 19:55 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

               Flattr this

Wenn ich in der Leere leere Lehre lehre, lehre leere Lehre ich nur theoretisch.    

(Teaching vain doctrine in  vacuity I am teaching vain doctrine just theoretically.)    

  noch mehr Battologismen  

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :

          rein rauskuck.de

Besucher seit Oktober 2007: Counter

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Zum Schluß : 

 Bilder einer Welt, deren Handeln vom Warenwert, vom Geld diktiert wird, statt von wahren Werten. 

    Die Seite "Nokturnal Times" gibt es leider nicht mehr, aber deren grundsätzliche Texte und Videos stehen jetzt bei 
"Leben im Falschen".